Leistungskomplexe der Pflegeversicherung in Niedersachsen nach SGB XI

 

 Leistungart
 Leistungsinhalt
Punkt-
zahl
Preis
Euro
1
Erstbesuch
1
Anamnese zur Erhebung des Pflegebedarfs
1100
46,53
2
Beratung bei der Auswahl der Leistungskomplexe
3
Information über weitere Hilfen/Hilfsmittel
4
Beratung über den Inhalt und Abschluß des Pflegevertrages
5
Pflegeplanung
2
Folgebesuch
1
Erhebung des geänderten Pflegebedarfs
600
25,38
2
Beratung bei der Auswahl der Leistungskomplexe
3
Information über weitere Hilfen/Hilfsmittel
4
Beratung über den Inhalt und Abschluß des Pflegevertrages
5
Pflegeplanung
3
Kleine Pflege
1
An- / Auskleiden
220
9,31
2
Teilwaschen
3
Mund- und Zahnpflege
4
Fingernägel reinigen/feilen maximal
2x tgl. wählbar
4
Große Pflege I
1
An- /Auskleiden
360
15,23
2
Waschen / Duschen
3
Mund- und Zahnpflege
4
Fingernägel reinigen/feilen maximal 2x tgl. wählbar
5
Große Pflege II
1
An- /Auskleiden
450
19,04
2
Vollbad
3
Mund- und Zahnpflege
4
Fingernägel reinigen/feilen maximal 2x tgl. wählbar
6
Kämmen und Rasieren
1
Kämmen
70
2,96
2
Rasieren
nur in Verbindung mit LK 3-5 wählbar
7
nicht mehr in Angebot
 
8
Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes im Zusammenhang mit der Körperpflege
1
Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes/Rollstuhles o. ä.
50
2,12
2
Machen und Richten des Bettes
3
ggf. Teilwechsel der Bettwäsche
4
Maßnahmen zum körper- und situationsgerechten Liegen und Sitzen
nur in Verbindung mit LK3 - 5 wählbar
9
Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes
1
Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes/Rollstuhles o. ä.
100
4,23
2
Machen und Richten des Bettes
3
ggf. Teilwechsel der Bettwäsche
4
Maßnahmen zum körper- und situationsgerechten Liegen und Sitzen nur allein oder in Verbindung mit LK 12 - 16 und LK 19 wählbar
10
Spezielle Lagerung bei Immobilität im Zusammenhang mit der Körperpflege
1
spez. Lagerungsmaßnahmen zur Körper- und /oder situationsgerechten Lagerung in und außerhalb des Betttes zur Vorbeugung von Sekundärerkrankung und Linderung von Beschwerden unter Verwendung von Lagerunghilfsmitteln
100
4,23
2
ggf. Hilfe beim Verlassen und Aufsuchen des Bettes
3
ggf. Teilwechsel der Bettwäsche und Bett machen/richten
nur in Verbindung mit LK3 - 5 wählbar
11
Spezielle Lagerung bei Immobilität
1
spez. Lagerungsmaßnahmen zur Körper- und /oder situationsgerechten Lagerung in und außerhalb des Betttes zur Vorbeugung von Sekundärerkrankung und Linderung von Beschwerden unter Verwendun von Lagerunghilfsmitteln
200
8,46
2
ggf. Hilfe beim Verlassen und Aufsuchen des Bettes
3
ggf. Teilwechsel der Bettwäsche und Bett machen/richten nur allein oder in Verbindung mit LK 12 - 16 und LK 19 wählbar
12
Einfache Hilfe bei derNahrungsaufnahme (Zwischenmahlzeit)
1
Mundgerechtes Zubereiten der Nahrung
100
4,23
2
Hilfen beim Essen und Trinken einer Zwischenmahlzeit
3
Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufn.
nicht in Verbindung mit LK 13 wählbar
13
Umfangreiche Hilfe bei der Nahrungsaufnahme (Hauptmahlzeiten) grundsätzlich bis zu 3x tgl.
1
Mundgerechtes Zubereiten der Nahrung
300
12,69
2
Hilfen beim Essen und Trinken einer Hauptmahlzeit
3
Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufn.
nicht in Verbindung mit LK 12 wählbar
14
Verabreichung von Sondenkost
1
Verabreichung der Sondennahrung über Magensonde, Katheter-Jejunostomie, PEG
100
4,23
2
Sondennahrung erwärmen
3
Pflegebett ggf. in halbsitzende Position bringen
4
Überprüfung der Lage der Sonde
5
Spülen der Sonde nach Applikation
6
ggf. Reinigung des verwendten Mehrfachssystems
15
Ergänzende Hilfe bei Ausscheidungen im Zusammenhang mit der Körperpflege
1
Hilfe/Unterstützung bei Ausscheidungen, die über die physiologische Blasen- und Darmentleerung hinausgehen
80
3,38
2
Reinigung des Harnröhrenkatheters und der Harnröhrenöffnung, Wechseln der Katheter-, Urostoma- o. Anus-präter-Beutels
3
Inkontinenzversorgung
4
Kontinenztraining der Blase / des Darms
5
Hilfe bei Erbrechen nur in Verbindung mit LK3 - 5 wählbar
16
Umfangreiche Hilfe bei Ausscheidungen
1
Hilfe/Unterstützung bei Ausscheidungen, die über die physiologische Blasen- und Darmentleerung hinausgehen
200
8,46
2
An-und Auskleiden, ggf. An- und Ablegen von Körperersatzstücken
3
Begleitung zu und von der Toilette
4
Hilfen/Unterstützen bei Ausscheidungen
5
Reinigung des Harnröhrenkatheters und der Harnröhrenöffnung, Wechseln der Katheter-, Urostoma- o. Anus-präter-Beutels
6
Kontinenztraining der Blase / des Darms
7
Hilfe bei Erbrechen
8
Entsorgung von Ausscheidungen
9
Teilwaschen nicht iun Verbindung mit LK 3 - 5 sowie 15 wählbar
17
Hilfe beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung
1
An- und Auskleiden im Zusammenhang mit dem Verlassen oder Wiederaufsuchen der Wohnung
80
3,38
2
ggf. Treppensteigen nicht in Verbindung mit LK 18 wählbar
18
Begleitung bei Aktivitäten
1
An- und Auskleiden im Zusammenhang mit dem Verlassen oder Wiederaufsuchen der Wohnung
600
25,38
2
ggf. Treppensteigen Erscheinen erforderlich ist (keine Spaziergänge u. kulturelle Veranstaltungen)
nicht in Verbindung mit LK 17 wählbar
19
Hauswirtschaftliche Versorgung
1
Aufräumen und Reinigung der Wohnung
80 je
ange-
fangene
10 Minuten
3,38
2
Vor und Zubereitung von Mahlzeiten
3
Einkaufen
4
Pflege der Wäsche und Kleidung
5
Beheizung der Wohnung
nicht wählbar sind: Gartenpflege, Pflege der Balkonpflanzen, Treppenhausreinigung, Haustierversorgung, Entsorgung v. Sperrmüll
20
Pauschal per Stunde
(mind. 15 Min.)
1
Grund Pflege
 
900
38,34
2
Betreuung
 
600
25,56
21
Wegepauschalen
1
Besuche zwischen 06:00 und 20:00 Uhr
3,55
2
erhöhte Wegepauschale-Besuche zwischen 20:00 und 06:00 Uhr sowie am Samstagen, Sonn- und gesetzlichen Feiertagen
7,10
3
halbe Wegepauschale-Besuche zwischen 20:00 und 06:00 Uhr bei gleichzeitiger Erbringung v. Leistungen nach SGB V
1,78
4
halbe erhöhte Wegepauschale-Besuche zwischen 20:00 und 06:00 Uhr am Samstagen, Sonn- und gesetzlichen Feiertagen bei sowie gleichzeitiger Erbringung v. Leistungen nach SGB V Werden mehrere Pflegebedürftige in einem gemeinsamen Haushalt in einem Einsatz gepflegt, wird die Wegepauschle je Pflegebedürftigen hälftig berechnet.
3,55