Die Pflegeversicherung


Antragsstellung
  • Wir beraten und helfen bei der Antragstellung
  • Individuelle Begleitung des Antragverlaufs bei den zuständigen Pflegekassen
  • Gerne stehen wir Ihnen bei der MDK-Prüfung zur Seite

Leistungen der Pflegekassen an den Pflegedienst:
  • Pflegestufe 0+:
  • Pflegestufe I:
  • Pflegestufe I+:
  • Pflegestufe II:
  • Pflegestufe II+:
  • Pflegestufe III:
  • Pflegestufe III+:
  • Härtefälle (+):
231 Euro
468 Euro
689 Euro
1.144 Euro
1.298 Euro
1.612 Euro
1.612 Euro
1.995 Euro

*[+] Aufgrund der Erhöhung der Pflegesachleistungen erhalten Pflegebedürftige und an Demenz erkrankte Menschen ab dem 1. Januar 2015 mehr Leistungen von der Pflegeversicherung.

Durch die Pflegekasse ist nur ein Teil der erforderlichen Pflegeleistungen abgedeckt. Über die zusätzlichen Möglichkeiten der Finanzierung und der Pflege beraten Sie unsere Pädagoginnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Pflegestufen


Pflegestufe I/ I+:
  • Hilfebedarf 90 Min. (durch Pflegeperson) täglich, davon
  • mind. 46 Min. aus den Bereichen Körperpflege, Ernährung, Mobilität
  • Hilfebedarf 1 x täglich

Pflegestufe II/ II+:
  • Hilfebedarf 180 Min. (durch Pflegeperson) täglich, davon
  • mind. 120 Min. aus den Bereichen Körperpflege, Ernährung, Mobilität
  • Hilfebedarf 3 x täglich

Pflegestufe III/ III+:
  • Hilfebedarf 300 Min. (durch Pflegeperson) täglich, davon
  • Mind. 240 Min. aus den Bereichen Körperpflege, Ernährung, Mobilität
  • Hilfebedarf „Rund-um-die-Uhr“


Eingeschränkte Alltagskompetenz


Aufgrund von demenzbedingter Fähigkeitsstörungen, geistiger Behinderungen oder psychischen Erkrankungen können Menschen in ihrer Alltagskompetenz auf Dauer erheblich eingeschrenkt sein. Einer intensiven Betreuung sowie allgemeinen Beaufsichtigung tragen wir dann rechnung.

mehr Informationen


Urlaubs- und Verhinderungspflege


Ist die private Pflegeperson wegen Krankheit, Urlaub oder aus anderen Gründen verhindert, übernehmen wir die professionelle Ersatzpflege. Die Pflegekasse übernimmt dabei die Kosten für längstens sechs Wochen im Kalenderjahr. Dies gilt für die Pflegestufen I, II, III /(+) in gleichem Umfang.

mehr Informationen